Professionalisierung und Ausbau der regionalen LSBTIQ*-Strukturen

Nach Jahren und Jahrzehnten ehrenamtichen Engagements, das auf Landesebene seit 2014 gewürdigt und ausgezeichnet wird mit der Goldmarie – der queere Preis für Fleiß, ist die Stärkung der lokalen und regionalen LSBTIQ*-Strukturen längst überfällig. Da häufig eine kommunale Regelfinanzierung fehlt und meist nicht kurzfristig einzurichten ist, übernimmt die Kampagne für eine Pilotphase die Anschubfinanzierung. Außerdem unterstützt das QNN den Aufbau neuer queerer Zentren in bislang unversorgten Mittelstädten, die für queere Menschen im ländlichen Raum leichter und niedrigschwelliger zu erreichen sind.

„Aus der Sicht von Großstadtmenschen ist es leicht zu sagen: ‚Wenn Du Beratung oder den Kontakt zu Peers willst, fahr doch nach Hannover, Oldenburg oder Braunschweig – da gibt es doch genug‘. Dabei leben queere Menschen in mittleren oder kleinen Städten oder auf dem Dorf ja nicht zufällig dort, sondern weil es ihre Heimat ist. Hier wollen sie andere Menschen wie sie selbst es sind, kennenlernen. Lesbisch, schwul, trans* inter oder queer und ‚Dorfkind‘. Angebote wie der checkpoint queer hier in Lüneburg sind ein wichtiger Beitrag für die selbstbestimmte Lebensgestaltung queerer Menschen. Indem ihre Wohnortwahl nicht mehr von der Entfernung zu Peers, Beratung und queeren Inseln zum Auftanken in einem nicht-queeren Alltag abhängt.“
– QNN-Geschäftsführerin Friederike Wenner
bei der Eröffnung des checkpoint queer in Lüneburg, 21. August 2017

Aufbau neuer LSBTIQ*-Zentren
  • checkpoint queer, Lüneburg | eröffnete am 21. August 2017
  • Freiraum*, Meppen | startete im Mai 2017, Eröffnungsfeier im Herbst 2017
  • Queeres Zentrum Göttingen | in Planung
Hauptamtliche Stellen in regionalen Strukturen
  • Vereinskoordinatorin beim VSE Braunschweig e.V. | mit einer Zusatzfinanzierung der Stadt Braunschweig
  • Vereinskoordinator bei LAND LuST e.V., Meppen | für den Auf- und Ausbau des queeren Zentrum Freiraum*
  • Minijobs für den Auf- und Ausbau der queeren Zentren in Lüneburg und Göttingen
  • Minijob für den CSD Nordwest e.V., Oldenburg | für die Stärkung queerer Sichtbarkeit in Stadt und Region